Die Astronomische Sternwarte der Schule San José

1858 wurde in Buenos Aires, Argentinien, die Schule San José von den katholischen Priestern der Versammlung des heiligen Herzens von Jesus aus Betherram gegründet. Stammort der Priesten war Frankreich. Die Schule findet sich in der Mitte der Stadt. Die Adresse ist:  2455 Bartolomé Mitre, Balvanera. Die Fläche ist ungefähr 10000 M2 groß. 1870 wurde eine Veranschlichung von 5 Stöcken gebaut. 1913 wurden weitere 3 Stöcke konstruirt. Im höchsten Stock wurde die astronomische Sternwarte gesetzt.  

Das Teleskop wurde in Paris , von Mailhat konstruiert und nach Argentinien mit dem Schiff gebracht. Unter der Kuppel wurde das viermeterlange astronimische Equatorial mit ihre 127 mm Linzen gebaut. So fingen die Schule und die Universität von Buenos Aires an, die astronomische Sternwarte zu benutzen. Ein kleines Teleskop mit 80 mm Linzen und beweglicher Einfassung war eine nützliche Ergänzung.  

1982 wurde die Sternwarte von Ex-schüllern mit der Hilfe eines Phisyklehrers reformiert. Heutzutage Ingeneuren arbeiten dort als Hobby und führen Kurse für Studenten und der Gesellschaft insgesammt. Es gibt auch Rundschaue für andere Schulen und Instituten. In spezielle Abende wird geschaut, wenn sonderbare astronomische Merkwürdigkeiten geschehen. Andere technische Elementen, wie ein zusätzliches Teleskop (Meade LX – 10) und eine Kamera (CCD SBIG ST-7) erleichtern die Anschaung. Im Gebäude ist auch ein Klassenzimmer für 12 Schüller zur Verfügung. Dort gibt es auch ein Museum, wo man historischen astronomischen Objekte kennenlernen kann.